Spanischkurs in Spanien

13 - 17 Jahre

Kontakt

Das Programm in Segovia richtet sich an Schülern aller Lernstufen. Die Teilnehmer werden anhand ihres Spanischlevels in homogene Unterrichtsgruppen von Anfänger (A1) bis Fortgeschrittene (C1) bestehend aus maximal acht Schülern eingeteilt. Für den Lernerfolg nutzen sie Materialien, die auf die Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse abgestimmt wurden.


Das Programm

Grammatik
Die Schüler vertiefen die Grundlagen der spanischen Sprache. Sie beschäftigen sich mit der Grammatik, festigen diese mithilfe von mündlichen und schriftlichen Übungen und bauen den Wortschatz mehr und mehr aus. (7h30 pro Woche)

Mündliche Ausdrucksweise
Diese Kurseinheit baut auf die vorausgegangene Lerneinheit auf. Es werden Lese- und Verständnisübungen genutzt, um an den sprachlichen Feinheiten und Ausdrucksweisen zu arbeiten. Die Schüler fassen Texte/Audio-/Videosequenzen zusammen, paraphrasieren diese und beantworten Verständnisfragen. Dies lehrt die Teilnehmer, sich flüssig auf Spanisch auszudrücken. (7h30 pro Woche)

Projekt
In dieser Unterrichtseinheit lernen die Schüler, ihre Fähigkeiten in den Bereichen selbstständiges Lernen, Teamfähigkeit und persönliche Zielsetzung zu verbessern. Während der Vorbereitung des Projekts verbessern sie zusätzlich auch ihre schriftliche Ausdrucksweise, worauf die Lehrer insbesondere achten. Schüler können ihre Projekte auf alle möglichen Arten darstellen. Häufig geschieht dies in Form von Videos, Zeitungen, Präsentationen oder Inszenierungen. Inhaltlich konzentrieren sie sich auf ein Thema, an welchem sie Interesse haben und stellen das Projekt am Freitag dem Rest der Klasse vor. (6h pro Woche)

Kulturelles Bewusstsein
Die Teilnehmer erkunden die Stadt Segovia und lernen über die spanische Kultur. Um dies zu erzielen, werden Themen wie Musik, Geschichte, Gastronomie und Architektur behandelt. Die Schüler erweitern ihren Wortschatz und verknüpfen die Sprache konkret mit Land und Leuten. (6h pro Woche)

Bildungsexkursion
Zur Wochenmitte findet eine Bildungsexkursion statt, die den Unterricht inhaltlich ergänzt. Als Ausflugsziel dienen beispielsweise das archäologische Museum oder das Haus des Poeten Antonio Machado, der auch politisch Einfluss hatte. Bei der Exkursion kann es sich jedoch auch um die Entdeckung traditioneller Spiele aus der Region oder dem Land handeln.

Diese Sprachreise ins spanische Ausland bietet damit ein umfassendes Programm und Spanisch wird in einer Vielzahl an Situationen und mit einer Varietät an Lernansätzen erlebt. Der Sprachkurs soll Selbstbewusstsein und Freude an der Sprache und ihrem Gebrauch in einem internationalen Kontext bereiten, mit Sprachschülern aus aller Welt.


Kursdaten im Jahr 2019

17. Februar bis 09. März 2019
14. April bis 04. Mai 2019
16. Juni bis 17. August 2019

Kursübersicht

  • Verfügbar im Sommer
  • 27h à 60 Min. pro Woche
  • 8 Schüler pro Klasse
  • Klasseneinteilung nach Spanischlevel

Wo wird dieses Programm angeboten?



Kursgebühr und Stundenplan



Wo wird dieses Programm angeboten?

Kursgebühr: OISE Segovia

Dauer Kursgebühren - Residenzunterkunft Kursgebühren - Gastfamilienunterkunft
1 Woche 1.780 € 1.445 €
2 Wochen 3.005 € 2.670 €
3 Wochen 4.220 € 3.885 €
4 Wochen 5.435 € 5.100 €
5 Wochen 6.650 € 6.315 €
6 Wochen 7.865 € 7.530 €

In der Kursgebühr sind enthalten: Persönlicher Arbeitsordner und Kurszertifikat, Unterkunft und Verpflegung, Freizeitaktivitäten, Ganztagsexkursion ab einer Sprachreise von zwei Wochen und der Ankunft- / Abreise-Transfer von und zum Flughafen Madrid-Barajas an den Standardtagen und -zeiten (Landung am Sonntag vor Kursbeginn zwischen 11:00 und 19:00 Uhr und Abflug am Samstag nach Kursende zwischen 13:00 und 19:00 Uhr).

Stundenplan: Erweitertes Vollzeitprogramm, 27h

Montag - Freitag
Grammatik 90 Min
Mündliche Ausdrucksweise 90 Min
Mittagessen
Projekt 90 Min Bildungsexkursion (nur mittwochs) Projekt 90 Min
Pause Pause
Kulturelle Kenntnisse 90 Min Kulturelle Kenntnisse 90 MIn
Freizeitaktivitäten
  Das Lernen endet nicht am Ende des Unterrichts. Schüler, die sich für die Residenzunterkunft entschieden haben, nehmen in der Schule abends an organisierten Freizeitaktivitäten teil. Schüler, die sich für eine Gastfamilie entschieden haben, kehren nach dem Unterricht zu ihrer Gastfamilie zurück und haben teil am Familienleben.